Betriebsansiedelungen: Nutzen klar kommunizieren

Seit zehn Jahren war das Unternehmen Bischofberger Transporte auf der Suche nach einem neuen Standort im Bregenzerwald, da der bisherige Firmensitz aus allen Nähten platzte.

Artikel lesen

Damit die Baustelle nicht zur Krise wird

Im Vorjahr hat die Stadt Wien ihr Baustellenmanagement komplett neu organisiert. Peter Lenz wurde als Baustellenkoordinator eingesetzt, die Kommunikation wurde in Zusammenarbeit mit wikopreventk strategisch geplant.

Artikel lesen

wikopreventk Bregenz: Wir sind klimaneutral

„Wir nehmen unsere Verantwortung für eine lebenswerte Umwelt ernst, möchten als Vorreiter in unserer Branche ein Zeichen setzen und als Vorbild vorangehen. Für uns war es ein logischer Schritt, nicht nur darüber zu sprechen, sondern auch zu handeln“, berichtet wikopreventk-Geschäftsführer Dieter Bitschnau.

Artikel lesen

Schlechte Krisenkommunikation kann Milliardenverluste verursachen

wikopreventk und Sebastian Naderer, Co-Initiator der datrionGROUP, haben die erste österreichweite Big-Data-Analyse zur Wahrnehmung von Krisenkommunikation in den (sozialen) Medien durchgeführt.

Artikel lesen

Wir feiern 20 Jahre

Seit 20 Jahren unterstützen wir KundInnen beim Management ihrer öffentlichen Wahrnehmung, bei der Gestaltung ihrer Kommunikationsprozesse, der Durchsetzung von Interessen und Stärkung ihrer Reputation.

Artikel lesen

Neues von wikopreventk – April 2016

Neue Beraterin in Vorarlberg - Charta der Vielfalt - Preis für Diversity-Management - Immobilienforum West

Artikel lesen

Viele Firmen kommunizieren ohne Strategie

Im Auftrag von wikopreventk befragte trigger research 123 Unternehmen und Führungskräfte aus Österreich und Südtirol zur Zukunft der Unternehmenskommunikation.

Artikel lesen

Mehr Akzeptanz durch gute Visualisierungen

Wie verändert ein neues Einkaufszentrum das Stadtbild? Sehe ich das geplante Windrad von meinem Wohnzimmer aus? Im Forschungsprojekt VisB+ untersuchen das Fraunhofer IAO in Stuttgart und die Universität Hohenheim, wie moderne Visualisierungstechnologien eingesetzt werden können, um BürgerInnen bei der Planung großer Bauvorhaben einzubinden.

Artikel lesen