Die Kommunikationsleiterin der Diözese Innsbruck und zugleich Künstlerin Karin Bauer zeigt ihre Werke in den runderneuerten Räumen des Beratungsunternehmens wikopreventk.

Der Innsbrucker Standort in der Franz-Fischer-Straße ist seit 2003 die Heimat für das Beratungsunternehmen wikopreventk.  Nach 15 Jahren in den Räumlichkeiten in Wilten erweitert sich das Beratungsunternehmen um neue Besprechungs- und Büroräume. Den zehn MitarbeiterInnen stehen jetzt 220 Quadratmeter zur Verfügung, um Kunden bei der Erreichung ihrer Kommunikationsziele zu unterstützen.

 

Zur Eröffnung der neuen Räume am 26. Juni 2018 zeigte wikopreventk ausgewählte Werke der Künstlerin Karin Bauer. Die in Kärnten geborene Innsbruckerin mit Ausstellungen von Wien bis China schafft mit ihren Bildern eine Verbindung von Kunst und Spiritualität. Aufgrund ihres vielfältigen Engagements erhielt sie 2010 das Verdienstkreuz des Landes Tirol.

 

Unter den rund 80 Gästen waren Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Hermann Lindner vom Traktorenwerk Lindner, Landtagsabgeordneter Georg Dornauer, Landesbaudirektor Robert Müller, Michael Meyer und Christian Fischnaller von der Hypo Vorarlberg Leasing, Andreas Geisler von der ARGE Heumilch, die Familie Felder von der FELDER KG und natürlich die wikopreventk-Eigentümer mit Sabine Volgger, Ulrich Müller, Dieter Bitschnau und Harald Schiffl.